Olon und Fachbereich Chemie des Politechnikums Mailand starten Forschungsprojekt zum Polymorphismus und zur Charakterisierung von Wirkstoffen im festen Zustand

Rodano, ITALY


MAILAND, Italien, Feb. 21, 2023 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die Olon-Gruppe und das Politecnico di Milano, Abteilung für Chemie, Materialien und Chemieingenieurwesen „Giulio Natta“, geben gemeinsam einen innovativen öffentlich-privaten Partnerschaftsvertrag für ein Forschungsprojekt zur fortgeschrittenen Untersuchung von Polymorphismus und der Charakterisierung des festen Zustands von Wirkstoffmolekülen bekannt.

Dieses stark international ausgerichtete dreijährige Projekt umfasst ein Doktorandenprogramm, das sich der Entwicklung neuer Kenntnisse über den Polymorphismus von Wirkstoffen und der Weiterentwicklung von Methoden zur Charakterisierung des festen Zustands ihrer Moleküle widmet.

Die Promotion wird von Ajay Suresh, einem Forschenden am Indian Institute of Science Education and Research in Bhopal, Indien, durchgeführt. Er wird die nächsten Jahre in Italien an dem Projekt arbeiten und mit Olon, einem chemisch-pharmazeutischen Konzern, der führend in der Herstellung von Wirkstoffen ist, synergetisch zusammenarbeiten. Die Partnerschaft erstreckt sich auf den Fachbereich Chemie am Politecnico di Milano unter der Koordination von Professor Pierangelo Metrangolo, der in der Abteilung „Giulio Natta“ für Chemie, Materialien und Chemieingenieurwesen tätig ist und zudem Präsident der Abteilung für physikalische und biophysikalische Chemie der International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC Div. I) ist.

Die starke Innovationskraft des Projekts liegt auch in dem Integrationsmodell zwischen dem Politecnico, dem Zentrum für akademische Exzellenz in Bezug auf Wissen und Einrichtungen im Bereich der Kristallchemie und -technik, und Olon, einem italienischen chemisch-pharmazeutischen Konzern mit einer der umfassendsten sowie fundiertesten Kompetenzen in der Entwicklung neuer Wege zur Synthese von Molekülen für Wirkstoffe. „Die Zusammenarbeit und der Wissensaustausch zwischen zwei der führenden Einrichtungen in Bezug auf Wissen und Expertise in diesem Bereich hat sicherlich das Potenzial, bedeutende Ergebnisse zu erzielen. Die Erforschung des Polymorphismus ist eines der vielversprechendsten Forschungsgebiete in Bezug auf das Engineering von Molekülen, vor allem, weil es die Grundlage für die Entwicklung viel nachhaltigerer und effizienterer industrieller chemischer Prozesse bildet“, so Professor Metrangolo.

„Durch diese langfristige Zusammenarbeit werden wir in der Lage sein, unser internes Fachwissen in der Analyse und Untersuchung des physikalischen Zustands von Wirkstoffen erheblich zu erweitern und gleichzeitig unsere Fähigkeiten im Bereich des Polymorph-Screenings auszubauen. Zwei wichtige Kompetenzbereiche, um die Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Pharmamarkt zu gewährleisten“, ergänzt Giorgio Bertolini, Head of Research and Development der Olon-Gruppe.

Die Olon-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von pharmazeutischen Wirkstoffen für CDMO- und Generikamärkte. Dabei werden chemische Synthese und biologische Prozesse integriert, wobei stets die höchsten internationalen Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltstandards eingehalten werden. Mit einer der umfangreichsten Erfolgsbilanzen in der Wirkstoffbranche, tiefgreifendem Entwicklungs-Know-how und einem breiten Spektrum an fortschrittlichen Technologien sind wir der Partner, der es unseren Kunden ermöglicht, ihre Moleküle auf den Markt zu bringen. Wir stützen uns auf ein globales Netzwerk von 11 Produktionsstätten und 7 F&E-Zentren auf der ganzen Welt. Mit 2.300 Mitarbeitern und 300 hoch erfahrenen und qualifizierten F&E-Teammitgliedern sind wir ein extrem innovativer und zuverlässiger Partner. Bei Olon vereinen sich Fachwissen und Kompetenz mit großer Flexibilität auf verschiedenen Ebenen, insbesondere im Bereich der mikrobiellen Fermentation, immer unter Berücksichtigung der Sicherheit für Mensch und Umwelt.
www.olonspa.com

Medienkontakt

Sabrina Spina

sspina@olonspa.it – Mobil: 338.6674289

A photo accompanying this announcement is available at https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/90f57785-c6cf-44a7-abaa-b154e8cd71b7